Holzziegel aus Birkenholz

Holzbausteine und Holzziegel aus dem Holz von Hänge-Birke und Moor-Birke

Birkenholzziegel

Holzziegel aus Birkenholz

Birkenholz, im Näheren das Holz der Hänge-Birke (Betula pendula) und der Moor-Birke (Betula pubescens) haben ein feinfasiges Holz. Die Birke wird hauptsächlich als Schälfurnier und zu Sperrholzplatten verarbeitet, weiters als Vollholz und als gemessertes Furnier zur Herstellung von Möbeln. Als Holzziegel kommt Birkenholz in Form von Sperrholz mit dazwischenliegenden Schnittholz- Lamellen zum Einsatz. Das lagig aufgebaute Birkensperrholz bietet im Birkenholzziegeleine hohe Winddichtheit, das Schnittholz gutes Stehvermögen.

Fichtenholzziegel

Aufgrund seiner hellen Farbe und einem hohen Maß an Flexibilität eignet sich Birkenholz hervorragend für die Herstellung von Holzbausteinen. Birkenhölzer lassen sich überdies gut biegen, dies ist ein Vorteil, insbesondere wenn es um gebogene, runde oder halbrunde Elemente geht wie beispielsweise Treppenläufe oder Wandelemente. Das Holz der Birke ist nach wie vor beliebt in unseren Häusern, und wird dort ebenso für Holzbausteine verwendet. Birkenholz lässt sich an sich unkompliziert verarbeiten, Schrauben oder Nägel halten zuverlässig. Holzbausteine aus Birke deren Oberfläche in geglättetem Zustand seidig glänzt, kann problemlos mit Lacken und Lasuren behandelt werden, kann aber auch hervorragend dunkel gebeizt werden.

Aufgrund seiner schlichten Optik und ausgezeichneten Qualität findet Birkenholz primär im Hausbau als Wandbaustoff Verwendung. Als sogenanntes Flammbirkenholz scheint es, als sei die Oberfläche stellenweise rötlich geflammt. Beim Holz der Eisbirke treten hingegen eisblumenartige Veränderungen auf. Die unruhigen Maserungen gelten als Qualitätsmerkmal und werden gezielt gezüchtet. Da Birkenholz als heimisches Holz in ausreichenden Mengen vorhanden ist, sind die Preise für Birkenholzziegel niedrig.