Uniqueline Holzbau Informationen

Beiträge über Holzbau September 2020

Uniqueline Holzbau

Holzbau Informationen - Mitteilungen September 2020

  • proHolz Austria: Mehr Holzbau hilft Klima und Wald

    Die österreichische Bundesregierung sieht in ihrem Regierungsprogramm die Forcierung des Holzbaus als eine Klimaschutz-Maßnahme auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2040 vor. Mit dem Waldfonds und der darin festgelegten Holzbauoffensive folgt nun eine konkrete Umsetzung. Die verstärkte Verwendung des Roh- und Baustoffs Holz ist ein wesentlicher Teil des umfassenden Waldfonds-Maßnahmenpakets für Österreichs Wälder.


  • Österreich beliefert weltweit höchsten Holzbau

    Ursprünglich mit 21 Geschossen geplant, soll Ascent nach der geplanten Fertigstellung 2022 insgesamt 25 Geschosse emporragen. Damit könnte der Wohnturm in Milwaukee den derzeitigen Rekordhalter Mjøstårnet als höchsten Holzbau der Welt ablösen.


  • Bewährtes Prinzip neu verbaut

    Wenn holzbauaffine und -erprobte Architekten und Tragwerksplaner gemeinsam ein neues Bürogebäude für die eigenen Niederlassungen errichten, mag man vielleicht mit außergewöhnlicher Optik und ausgefallenen Spielereien rechnen. Nicht so im Falle des neuen Fünfgeschossers in Dornbirn, bei dessen Planung von Anfang an der Gedanke Albert Einsteins prägend war: „Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.


  • Drei Generationen von Frauen, die im Holzbau zu Hause sind

    Anfang September lud die Wirtschaftskammer Steiermark zu einem runden Tisch mit dem Thema „Frauen im Holzbau“. Anwesend waren dabei eine Holzbau-Meisterin im Ruhestand, eine Holzbau-Meisterin, die demnächst den Betrieb ihres Vaters übernehmen wird, eine Auszubildende in Begleitung ihres Lehrherrn sowie Landesinnungsmeister Oskar Beer.


  • Wie stehen junge Menschen zum Holzbau?

    Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Holztechnologie und Holzwirtschaft an der FH Salzburg untersucht Markus Petruch, wie die sogenannten Millennials zur Forst- und Holzwirtschaft sowie zum Holzbau stehen. Das Resümee: Grundsätzlich genießt die nachhaltige Bauweise ein hohes Ansehen, doch in der Öffentlichkeitsarbeit herrscht Nachholbedarf.


  • Stadtentwicklung mit Holzbau

    Auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne in München entsteht eine Mustersiedlung in Holz- und Holz-Hybridbauweise. Eines der Bauprojekte wurde von Rapp Architekten und Müllerblaustein Holzbauwerke realisiert. Entstanden sind dabei 57 Wohneinheiten und ein Haus für Kinder mit je drei Krippen- und Kindergartengruppen.


  • David taugt's voll bei Holzbau Marth

    Die Lehrlingsausbildung hat bei Holzbau Marth schon eine fast so lange Tradition, wie das Unternehmen selbst.


  • Mädchen sind im Holzbau im Vorteil

    Gabriele König-Gruber ist Holzbaumeisterin. Warum Frauen hier im Vorteil und die Auftragsbücher nun mehr als voll sind.


  • Anbieter von Aktivreisen residiert in Holzskelettbau

    Das neue Bürogebäude von ASI Reisen soll vor allem den Fokus des Unternehmens auf Nachhaltigkeit repräsentieren. Deswegen setzte man in Natters auf einen Holzbau mit durchdachtem Energiekonzept und begrünter Fassade


  • Trocknungsreserve im Holzbau

    Feuchteschutz mit Netz und doppeltem Boden: Manche Gerüchte halten sich hartnäckig, obwohl sie seit Jahren widerlegt sind. Im Holzbau lauten zwei davon:


  • Bauministerkonferenz 2020 zur Wohnraumförderung, Holzbau und Mobilfunk

    Die Bauminister der Länder haben im Rahmen ihrer Sitzung am 24. und 25. September in Weimar u.a. Beschlüsse zum sozialen Wohnungsbau, zur Verwendung ökologischer Baustoffe und zur Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens gefasst.


  • Saint-Gobain beteiligt sich an der Brüggemann Holzbau

    Saint-Gobain beteiligt sich an der Brüggemann Holzbau mit Sitz in Neuenkirchen. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde erwirbt der Baustoff­hersteller die Mehrheit der Anteile an dem familiengeführten Traditionsunternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen.


  • Wanderausstellung "Holzbau in Fünf Vierteln" möchte Gusto auf den Baustoff Holz machen

    Das Land Oberösterreich hat gemeinsam mit proHolz Oberösterreich eine Wanderausstellung zu den baulichen Vorzügen des Baustoffes Holz konzipiert – diese gastiert bis 30. September im Holz- und Werkzeugmuseum Lignorama in Riedau. Oberösterreich ist ein Wald- und Holzland – knapp 42 Prozent der Landesfläche bestehen aus Holz. Der natürliche Rohstoff hat als Baustoff viele positive Eigenschaften.


  • Holzbaustadt im Kleinformat

    Mitte September startete in der Architekturgalerie München die Ausstellung „Holzbau Stadt München“. Über 100 Gäste versammelten sich, um sich von diesem einzigartigen und innovativen Projekt zu überzeugen.


  • Holzbau im Hochzeitskleid: Hotel Bergamo in Ludwigsburg

    Das Hotel Bergamo gegenüber dem Ludwigsburger Marstall Center ist das erste CO2-neutrale Hotel der Stadt. Dass er fast komplett aus Holz errichtet wurde, gibt der Neubau der Architekten Von M aber erst auf den zweiten Blick zu erkennen.


  • Strobl Bau-Holzbau investiert in den Standort Weiz

    Nach zahlreichen Investitionen sowie Vergrößerungen in den letzten Jahren, zum Beispiel mit der "OASIS Wohnwelt" und der Spenglerei, geht die Firma Strobl Bau-Holzbau einen weiteren Schritt in eine nachhaltige Zukunft. Während die industrielle Fertigung von Holzfertigteilen im Jahr 2002 bereits begann und seit damals bereits rund 3.000 Holzbauprojekte damit maßgeblich verbessert wurden, investiert man jetzt in den Ausbau einer zukunftsweisenden Technologie.


  • Vorarlberger Holzbauten analog und digital erkunden

    Die siebte Auflage der beliebten Vorarlberger Holzbauveranstaltung steht vor der Tür. Mit Blick auf die aktuellen Rahmenbedingungen hinsichtlich COVID-19 kann man die Objekte heuer erstmals auch digital bestaunen


  • Das neue Befestigungssystem für Holz und Beton

    Aus diesem Grund haben wir zwei innovative Winkelverbinder konzipiert. Es handelt sich hierbei um den Scherwinkel HB flach und den Scherwinkel HH flach, welche im modernen Holzbau zur gezielten Aufnahme von Scherkräften dienen. Das Anwendungsgebiet beschränkt sich dabei auf die Montage von Holz auf Holz oder von Holz auf Beton. Auch im wirtschaftlichen Holzrahmenbau kommen die Scherwinkel aufgrund ihrer geringen Höhe zum Einsatz.


  • Altheimer bauen Mountainbike-Skulptur

    In Kooperation mit der Schweizer Firma Künzli Holzbau hat das Altheimer Unternehmen Leidorf GmbH eine weithin sichtbare Mountainbike-Skulptur aus Brettsperrholz errichtet.


  • Holzbau Steger: Responsive Website sorgt für mehr Kunden

    https://digitaler-mittelstand.de/business/ratgeber/responsive-website-sorgt-fuer-mehr-kunden-und-umsatz-58135


  • Sieben Meter hohe Fichtenholzkonstruktion als Zentrum einer neuen Kinderwelt

    Die deutsche Bundeshauptstadt ist um ein Kindermuseum reicher. ANOHA – Die Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin – nimmt die Erzählung der Arche Noah als Startpunkt für eine Reise in die Zukunft. Im Zentrum des Kindermuseums stehen über 150 verschiedene Tiere, eine riesige Arche aus Holz und die Kinder selbst, auch wenn die Eröffnung noch warten muss


  • Holzbau kann Energie-Plus erreichen 

    Bei einer Veranstaltung in der neu gebauten Industriehalle des Unternehmens Lizergy zeigte sich einmal mehr, dass großes Interesse an der Holzbauweise besteht. Referenten erklärten, welche Vorteile das Bauen mit Holz mit sich bringt.


  • Hartberger Holzbau-Meister freut sich über Wachstum der Branche

    Nun ist es offiziell: Der Hartberger Holzbau-Meister Oskar Beer wurde erneut zum Landesinnungsmeister Steiermark gewählt.


  • Rubner Holzbau baut „Arche“ in Berlin

    Das Pusterer Unternehmen Rubner Holzbau war in Berlin an der Errichtung eines besonderen Kindermuseums beteiligt.


  • In diese Holzbauten ist das Wetter der letzten Jahrzehnte eingeprägt

    Der Charme des Traditionsbaustoffs lebt weiter, dabei wandelt sich seine Verwendung allerdings vom Heimeligen zum Hightech. Die NZZ-Fotografin Karin Hofer hat Holzbauten aus drei Jahrzehnten fotografiert.


  • Baustoffproduzent erwirbt Holzbauunternehmen

    Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden erwirbt der Baustoffhersteller Saint-Gobain die Mehrheitsanteile an Brüggemann Holzbau, Neuenkirchen/DE.


  • Der Spezialist für Holz- und Trockenbau

    Seit 20 Jahren gibt es die SGH Holzbau GmbH von Inhaber Günter Schadl in Oberglauheim nun schon. In der Zeit hat sich das Schadl-Team einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Wenn Günter Schadl und seine Mitarbeiter beauftragt werden, weiß man, dass es gut wird!


  • Deutsches Umweltministerium baut in Holz

    Der Wettbewerb für den Zubau des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Berlin ist entschieden. Der Agenda des Ministeriums entsprechend setzt man dabei auf natürliche Baustoffe und reichlich Bepflanzung


  • Holzbau in der Mustersiedlung

    Am Donnerstag, den 10. September 2020 eröffnet in der Architekturgalerie München die Ausstellung „Holz Bau Stadt München. Ökologische Mustersiedlung Prinz Eugen Park“. Darin geht es um die vor zehn Jahren ins Leben gerufene ökologische Mustersiedlung auf dem ehemaligen Kasernengelände im Prinz Eugen Park in München.


  • Zertifikatübergabe an Aldra Fenster und Türen/Ewitherm Holzbau

    Das Ift Rosenheim hat Mitte August je ein Multisite-Zertifikat für PEFC und FSC an Aldra Fenster und Türen und Ewitherm Holzbau übergeben. Die Zertifikate wurden dann von Florian Stich als Ift-Bereichsleiter „Nachhaltigkeit“ persönlich an den Geschäftsführer Jan-Peter Albers übergeben.


  • Erich Reiner über den Pilotversuch „Holz von Hier“

    „Holz von Hier“ (HvH) ist eine länderübergreifende, gemeinnützige Initiative mit dem Ziel, die Schonung von Ressourcen, Klima und Biodiversität zu fördern und gleichzeitig die Stoffkreisläufe bei Holzprodukten möglichst klein zu halten. Aus einem von November 2016 bis April 2020 durchgeführten Interreg- Förderprogramm namens CaSCo (Carbon Smart Communities) entstanden, läuft in Vorarlberg seit etwas mehr als zwei Jahren der Pilotversuch zu „Holz von Hier“. Erich Reiner ist Ansprechpartner des Projekts und hat mit holzbau austria über seine ersten Erfahrungen mit der Initiative gesprochen


  • Josef Frauscher aus Aspach bleibt Landesinnungsmeister

    Josef Frauscher ist weiterhin Landesinnungsmeister Holzbau OÖ. Seine Stellvertreter sind Alois Eislmair und Daniel Wagner.


  • Weiterer Meilenstein in Lexington

    Der Holzwerkstoff-Hersteller Egger hat kürzlich die erste Spanplatte in der neuen Produktionsstätte in Lexington in den USA beschichtet.


  • Green Deal, EAG, Klimawandel: Konjunktur der Ankündigungen

    Der „Green Deal“, das Herzstück des politischen Programmes von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, kann sich in seiner Vehemenz sehen lassen. Gerade hat sie die Ziele verschärft. Nicht lasche 40 % sondern gleich 55 % soll das Einsparungsziel der Treibhausgasemissionen in Europa bis 2030 lauten (bezogen auf das Jahr 1990).


  • Holzhäuser begeistern Häuslebauer

    Unmengen an Interessenten tummeln sich auf den dem Firmengelände der Resa-Holzbau. Der Grund: Die besonderen Holzhäuser auf dem Hof haben es ihnen ziemlich angetan.


  • Leidenschaft für Holz seit 1965

    Seit über 50 Jahren ist der Familienbetrieb Holzbau Faltheiner der regionale Ansprechpartner rund ums Thema Holz. Gerhard Faltheiner führt das erfolgreiche Unternehmen seit 20 Jahren in dritter Generation.


  • SCHAAN - Die Freude ist gross; besonders, wenn der Mut zum Unkonventionellen belohnt wird.

    Frommelt Holzbau aus Schaan erarbeitet jedes Jahr mit allen Mitarbeitenden ein sehr persönliches Kundengeschenk im Rahmen eines mehrstufigen Kreativitätsworkshops. Das zugrunde liegende Konzept, welches zusammen mit der Agentur mjm.cc Mauren/Basel entwickelt wurde, ist nun beim renommierten SDV-Award (Schweizer Dialogmarketing Verband) mit dem SDV-Award in Bronze ausgezeichnet worden.


  • Bauzulassung für LIGNOLOC® Holznägel

    Großer Jubel beim Innovations-Team der RAIMUND BECK GmbH. Vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) wurde mit 28. August 2020 die „Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / Allgemeine Bauartgenehmigung“ für „Tragende Holzverbindungen unter Verwendung von LignoLoc® Holznägeln“ erteilt. Nach umfassenden Prüfungen und komplexen Berechnungsmodellen konnten alle Erwartungen des Sachverständigenausschusses erfüllt werden.


  • Künstliche Intelligenz im Holzbau

    „Hier trifft Tradition in faszinierender Art und Weise auf Moderne“, stellte Oberbürgermeister Klaus Weichel im Rahmen seines Besuchs bei der CLTECH GmbH & Co. KG im IG Nord fest und fand dabei Zustimmung von Wirtschaftsförderer Stefan Weiler, der ihn begleitete. Das Stadtoberhaupt zeigte sich von der hochmodernen Technologie, die hinter der Produktion von Massivholz-Fertigbauteilen für Häuser und Gewerbeimmobilien steckt, tief beeindruckt. „Künstliche Intelligenz im Holzbau“, so sein spontaner Kommentar während der Unternehmenspräsentation durch die CLTech-Geschäftsführer Jürgen Gottschall und Ralf Lenhardt.


  • Bürobau mit vorgefertigten Holzelementen

    Das Bürogebäude eines Holzbauunternehmens in Schwarzenburg (Schweiz) realisierten Rollimarchini Architekten als vier­stöckigen Holzbau mit streng gerasterter Fassade. Für die Gebäudestabilisierung wurden unter anderem schalldämmende Decken- und Wandelemente von Lignatur eingebaut.


  • Der Nacktmull in der Arche Noah aus Holz

    In Berlin hat das US-Architekturbüro Olson Kundig ein ziemlich spektakuläres Ei gelegt. Es ist das neue Kindermuseum ANOHA.


  • Holzbau Wilch ist jetzt eine Tochter von Keitel-Haus

    Im Jahre 1892 gründete der Auerbacher Philipp Wilch in Zwingenberg eine Zimmerei. Das Gleiche – allerdings knapp 120 Kilometer Luftlinie entfernt und bereits 22 Jahre früher – tat Johann Keitel im Jahre 1870 in Brettheim. Beide Familienunternehmen entwickelten sich im Laufe der Jahrzehnte zu Spezialisten im Holzbau beziehungsweise im Bau von Holzfertighäusern


  • Massive Kuppel aus Holz

    Über der von Staab Architekten geplanten Synagoge in Regensburg spannt sich eine flache Kuppel aus gekrümmtem Brettsperrholz. Die Elemente der doppelt gekrümmten Brettsperrholzschale wurden von Züblin Timber hergestellt.


  • CREE HOLZBAUSYSTEM AB SOFORT AUCH IN DER SCHWEIZ DURCH LOSINGER MARAZZI VERTRETEN

    Die Nachfrage nach Gebäuden aus Holz – nachhaltig, CO2-reduziert und lokal produziert – steigt. Auch in der Schweiz verlangen Investoren und Bauherren vermehrt nach dem natürlichen Material am Bau. Daher sicherte sich die Schweizer Immobilienentwicklerin und Totalunternehmerin Losinger Marazzi die Lizenz für das zukunftsweisende Holzbausystem des österreichischen Spezialisten CREE.


  • Was heißt Modul-Blockhaus auf Tirolerisch?

    Abenteuerlicher Urlaub, gemütliches Schlafen: Ein Tiroler Outdoor-Freizeitpark macht mit seinen modularen Holzblockhäusern so manchem Hotel Konkurrenz.


  • Neuer Eigentümer: Holzbau Wilch aus Zwingenberg expandiert

    Der Familienbetrieb wird vom Fertighaushersteller Keitel Haus übernommen. Zwingenberg ist ein wichtiger Standort für den Markt im Rhein-Main-Gebiet.


  • SPD-Fraktion war zu Besuch bei Holzbau Michlhansl

    Der vielseitige Handwerksbetrieb ist in einem Hinterhof in einem bäuerlichen Anwesen in Thansüß an der Hauptstraße zu finden.


  • Welche Vorteile Holz als Baumaterial hat

    Experten schwärmen: Nachhaltig, nachwachsend und vielfältig einsetzbar. In Berlin gibt es zahlreiche Beispiele, die zeigen, welche Möglichkeiten Holz für Gebäude bietet.


  • Holzbau-Projekt in Lüdenhausen: Ein Hühnerhaus am Eichenhof

    Holzbau-Projekt in Lüdenhausen: Ein Hühnerhaus am Eichenhof


  • Buchpräsentation "Wohnquartier in Holz“ am 15.09.

    Die ökologische Mustersiedlung im Prinz Eugen-Park in München setzt neue Maßstäbe im Holzbau. Verschiedene Holzbauweisen und Gebäudetypen bis zu sieben Geschossen werden dort an acht Bauprojekten nebeneinander erprobt. In enger Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Ruhr-Universität Bochum erscheint nun ein Bauband zum wissenschaftlichen Monitoring des Reallabors.


  • Seiler gibt in Scherneck das Sägewerk auf

    Das Sägewerk in Scherneck, das zu der Firma Ernst Seiler gehört, ist bald Geschichte.


  • Wir haben einen gemeinsamen Feind

    Zwischen der Leicht- und der Massivbau-Lobby fliegen die Hackeln mitunter tief. Diskutiert wird gerne übereinander, nicht miteinander. Mit Reinhold Lindner, BauMassiv, und Bernd Höfferl, ProHolz, hat der Bau & Immobilien Report zwei Interessenvertreter an den Tisch gebeten und ihnen mit Michael Pech, ÖSW, und Renate Hammer, Institute of Building Research & Innovation, einen Bauträger und eine Wissenschafterin zur Seite gestellt.


  • Neue Holzbrücke für Wildtiere

    Zwischen Suhr und Gränichen im Schweizer Kanton Aargau erstellt das Bundesamt für Strassen eine Wildtierüberführung über die Autobahn A1. Die Montagearbeiten werden von Häring in einer Arbeitsgemeinschaft mit Aarvia Bau ausgeführt und dauern noch bis November an.


  • Digitales Bauen mit BIM

    Die Digitalisierung hat immer stärkeren Einfluss auf den Bausektor. Um die Südtiroler Unternehmen in diesem digitalen Wandel zu unterstützen, hat die Handelskammer Bozen die Ausarbeitung von Leitfäden für die Gebäudedatenmodellierung BIM in Auftrag gegeben.


  • Werkstatthallen sind heutzutage keine reinen Zweckbauten mehr

    Die neue Halle mit Reifenlager und ansprechenden Sozialräumen für die Mitarbeiter wurde in Holzbauweise errichtet und bietet mit 590 m² viel Platz. Das Schwäbisch Haller Ingenieurholzbauunternehmen Schaffitzel Holzindustrie lieferte neben dem Hallentragwerk auch die Statik für den Holzbau und Rohbau für die Halle.


  • Regierung muss Holzbau für Sicherheitszentrum in Rothenburg prüfen

    Die Luzerner Regierung muss gegen ihren Willen prüfen, wie sie beim Bau des neuen kantonalen Sicherheitszentrums in Rothenburg die Verwendung von Luzerner Holz sicherstellen kann. Der Kantonsrat hat am Dienstag ein entsprechendes Postulat vollständig überwiesen.


  • Notre-Dame mit 850 Jahre alter Technik restauriert

    Am 15. April beschädigte ein Brand die Kathedrale Notre-Dame in Paris. Die Holzdeckenstruktur des Daches wurde vollständig zerstört und soll nun mit „mittelalterlichen Bautechniken“ wiederhergestellt werden.


  • Bauen mit Laubholz

    Der boomende Holzbau und dessen ­Entwicklung bis über die Hochhausgrenze hinaus verlangen Hochleistungswerkstoffe, die durch Laubholz möglich werden. Durch neue Produktions­methoden und Verarbeitungsprozesse entstehen wirtschaftlich konkurrenz­fähige Produkte, die dem Bausektor neue Möglichkeiten eröffnen


  • Flachdecken aus Holz statt aus Stahlbeton

    Wenn Bauingenieure und Architekten die Decken in Gebäuden über mehrere Meter freitragend konstruieren, verlassen sie sich auf Stahlbeton. Doch Holz könnte dem Baustoff diese Position bald streitig machen – dank einer Erfindung aus Österreich. Entscheidend dabei ist ein spezieller Verbinder, der „Spider Connector“.


  • Der Zimmermann 9.2020: Baustelle Brettsperrholz

    Bauen Zimmerleute mit Brettsperrholz, haben sie mit flächigen vorgefertigten Elementen zu tun. Einen Großteil der Arbeit macht die Montage auf der Baustelle aus. Wie bewege ich Brettsperrholzelemente oder wie befestigte ich sie? Diese Fragen und noch weitere möchte der Artikel beantworten.


  • Die digitale Urhütte

    Effizienz, Verbundungen, Tradition. Blumer Lehmann stellte mit der «Digitalen Urhütte» in der Baumuster-Centrale Zürich die digitale Zimmerei vor.


  • Massenproduktion gegen Schweizer Holzschwemme

    Ein Unternehmen in Buttisholz will Dreischichtplatten aus Schweizer Holz für den Holzbau produzieren. Das ist ein Novum.


  • Grüne Dächer, keine Barrieren, Holzbauweise

    So will Berlin die Bauordnung für die Wohnungen der Zukunft ändern. Noch vor der Abgeordnetenhauswahl will Rot-Rot-Grün die Novelle der Bauordnung zum Gesetz machen. Kontroversen sind vorprogrammiert. Denn die Maßnahmen kosten und machen das Wohnen teurer.


  • Holzrahmenbau: Online-Seminare mit Buchautor Gerrit Horn

    Holzrahmenbau auf dem neuesten Stand: Die Online-Seminar „Raster im Holzrahmenbau“ und "Bauweisen und Bauteile im Holzrahmenbau" bietet aktuelles Fachwissen mit Buchautor Gerrit Horn.