Uniqueline Holzbau und Ingenieurholzbau

Holzbau - Raumklima

zerstörter Wald nach einem Windwurf

Das Raumklima in der Holzbauweise

Wenn die richtigen Baustoffe verwendet werden, entwickelt sich in Holzhäusern ein äußerst gesundes Raumklima. Hierzu sind bestimmte Voraussetzungen nötig. Das Holz muss die richtige Qualität aufweisen und optimal gelagert werden, damit die Holzfeuchte keine Schäden verursacht. Auf chemischen Holzschutz sollte weitgehend verzichtet werden, die DIN 68800-1 schafft inzwischen hierfür die nötige gesetzliche Grundlage. Im konstruktiven Holzschutz werden bestimmte Grundprinzipien konsequent eingehalten, damit wird die Haltbarkeit des Holzes auch ohne chemischen Einsatz gewährleistet. Viele Baustoffe der Leichtbauweise werden ohne Wasser aufbereitet, das reduziert deutlich das Verkeimungsrisiko für das Holz. Bauplatten, die für den Innenausbau ebenso wie für die Beplankung verwendet werden, sind nur mit geeigneten Bindemitteln zu verarbeiten, durch die keine schädlichen Emissionen entstehen. Dach- und Wandkonstruktionen müssen winddicht sein, dadurch wird der Eintrag von Feuchtigkeit und Fasern in den Innenraum unterbunden. Wenn diese Maßnahmen konsequent durchgeführt werden, entsteht durch die Leichtbauweise ein äußerst gesundes und angenehmes Raumklima.